Kometenweg 1, 3144 Wald 02745 / 20020 office@msv-p.at
    Sie sind hier:
  • Start
  • Aktuelles
  • Elternbrief: Detailinfos zur Aufnahme des Präsenzunterrichts

Elternbrief: Detailinfos zur Aufnahme des Präsenzunterrichts

Mi 13.05.2020 10:53
von Eva Haiden
Foto: Welcome Back

Geschätzte Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern!

Die vergangenen Wochen haben uns in nahezu allen Bereichen des täglichen Lebens vor große Herausforderungen gestellt. Wir freuen uns, dass wir in unserem Musikschulverband gut und schnell auf diese reagieren konnten und ein Großteil der SchülerInnen ihre Ausbildung in Form von digitalem Fernunterricht fortsetzen konnte. Hiermit war ein großer Extra-Aufwand verbunden und es bedurfte viel Engagement, Flexibilität, Durchhaltevermögen sowie die Bereitschaft, sich auf diese neuen Unterrichtswege mit ihren Stärken, Schwächen und Hürden einzulassen – sowohl seitens der Lehrkräfte als auch seitens der SchülerInnen und Eltern. Hierfür möchten wir einen großen Dank aussprechen!

Dank der österreichweit niedrigen Infektionszahlen ist nun möglich, schrittweise zu dem von früher gewohnten Alltag zurückzukehren. Dies betrifft auch die Musikschulen. Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass wir ab Mitte Mai wie folgt stufenweise wieder Präsenzunterricht anbieten können:

  • Ab 18. Mai 2020: Präsenzunterricht für Einzelunterricht in allen Hauptfächern. 2er-Gruppen werden 14tägig wechselnd einzeln oder wöchentlich mit halbierten Einheiten geführt.
  • Ab 3. Juni 2020: Präsenzunterricht für Kleingruppen bis maximal vier SchülerInnen ab schulpflichtigem Alter in den Fächern Hiphop-Tanz und Musikkunde – im Bedarfsfall gibt es Gruppenteilungen.
  • Für die Fächer Musikalische Früherziehung, Musikgarten und Kreativer Kindertanz wird das Schuljahr vorzeitig beendet. Die Gruppengrößen sowie das für kleine Kinder insbesondere in Gruppen schwer einhaltbare Abstandhalten machen diesen Schritt notwendig.
  • Fächer wie Chor, Ensemble, Orchester und dergleichen Ergänzungsfächer finden in diesem Schuljahr nicht mehr statt. Einzige Ausnahme: Korrepetition und Ensembles für SchülerInnen, die diese für eine geplante Abzeichen-Prüfung Ende Juni benötigen.
  • Alle Veranstaltungen, die über den unmittelbaren Lehrbetrieb sowie ggf. damit verbundene Prüfungen hinaus gehen, sind bis Schuljahresende ersatzlos gestrichen.

Der Beilage können Sie alle wichtigen Details zur Vorgehensweise entnehmen – bitte lesen Sie diese aufmerksam durch und besprechen Sie diese auch mit Ihrem Kind! Die Lehrkräfte und die Schulleitung haben sich vorab intensiv damit auseinander gesetzt, worauf es ankommt und wie die Maßnahmen am besten umgesetzt werden können. Im Vordergrund stehen der bestmögliche Schutz der Gesundheit aller Beteiligten, in weiterer Folge gilt es beim Setzen von Maßnahmen aber auch Augenmaß und Hausverstand an den Tag zu legen. Bitte beherzigen Sie diese Maßnahmen zu Ihrem eigenen und zum Schutze aller anderen. Die LehrerInnen werden Ihr Kind mit Umsicht und Sorgfalt bei der Gewöhnung an diese neue Situation unterstützen. Bei Fragen oder Unklarheiten wenden Sie sich bitte an die Lehrkraft oder an die Schulleiterin (0676 4803328).

Nichtsdestotrotz besteht aber auch bei bestmöglichem Schutz und größter Sorgfalt immer ein unvermeidliches Restrisiko einer COVID-19-Ansteckung. Bitte beachten Sie die beigefügte Einverständniserklärung, mit der Sie bekannt geben, ob Sie bzw. Ihr Kind das Angebot des Präsenzunterrichtes annehmen oder aufgrund der angeführten Gründe ausschlagen und um eine Fortführung des digitalen Fernunterrichts ersuchen. Ein Besuch des Präsenzunterrichts ist ausnahmslosnur dann gestattet, wenn vorher die entsprechende Einverständniserklärung ausgefüllt und unterschrieben an die Lehrkraft Ihres Kindes übermittelt wurde! Für die oben aufgelisteten, vorzeitig beendeten Fächer ist selbstverständlich keine Einverständniserklärung zu übermitteln.

 

Bei dieser Gelegenheit möchte wir auch möglichen Fragen hinsichtlich der Auswirkungen auf das Schulgeld vorgreifen: Ende Juni wird ausgewertet, wie viele Einheiten in diesem außergewöhnlichen Schuljahr seitens des Musikschulverbands jedem Schüler angeboten werden konnten. Bei einer Unterschreitung der laut unserem Statut festgesetzten Mindestzahl von 32 Einheiten pro Schuljahr gibt es eine aliquote Refundierung des Schulgeldes. Sie erhalten im Laufe des Julis zu Ihrer Information das Ergebnis dieser Auswertung und in weiterer Folge ggf. eine Überweisung der Refundierung. Digitaler Fernunterricht zählt grundsätzlich genauso wie Präsenzunterricht. Wir verstehen, dass es auch einige Fälle gab/gibt, in denen der digitale Fernunterricht verschiedener Umstände halber nicht möglich war – z. B. aufgrund fehlenden Equipments, nicht ausreichender Internetverbindung, Überforderung besonders junger Schüler mit der Video-Situation, Home Office der Eltern etc. Wir berücksichtigen dies und zählen diese Einheiten aufgrund der besonderen Umstände als nicht durch den Musikschulverband angeboten.

Die Formulare für die Weiter-, Ab- oder Ummeldungen werden heuer erst später ausgegeben, versehen mit entsprechend angepassten Fristen und ggf. ergänzenden Informationen. Wir hoffen, dass Sie mit der Arbeit und dem Engagement unseres Lehrerteams auch in Anbetracht der besonderen Umstände zufrieden sind und uns weiterhin Ihr Vertrauen schenken!

Wir sind zuversichtlich, dass die vor uns liegenden Schritte zurück zur Normalität gelingen werden und wir gemeinsam das Musikschuljahr gut zu Ende bringen werden! Wir wünschen viel Freude beim Musizieren!

Mit freundlichen Grüßen

Schulleiterin MMag. Eva Haiden & Verbandsobmann Hermann Rothbauer

 

Hier finden Sie die Beilagen (Optimaler Schutz & Hygiene in der MS, Einverständniserklärung & Bestätigung, Plakat Allgemeines Verhalten in der MS) sowie den Elternbrief für den Download.

Zurück

Copyright © 2017 - Musikschulverband Perschlingtal - Alle Rechte vorbehalten